Home Sonderausstellung Anfahrt Rückblick Kontakt/Reservierung Belegungsplan Links Videos

Herbst-Sammlerbörse

Radio - Funk - Phono - Fernsehen

Rhein-Main in Kelsterbach

Thema der Sonderausstellung 2017:
"50 Jahre Farbfernsehen in Deutschland"

Neben den Geräten der ersten Generation des Jahrgangs 1967/68, z.B. Telefunken 708T, Telefunken 728T Palcromat, Philips Goya K6 und Blaupunkt CTV2003 befasste sich ein Teil der Ausstellung mit der Entwicklungsgeschichte der Farbfernsehempfänger der Firma Nordmende. Ausgehend vom ersten Farbfernseh- Einheitschassis zeigte die Ausstellung die Entwicklung der Nordmende-Geräte mit diesem Chassis bis hinein in die Halbleiterzeit. Weiterhin wurde Zubehör aus der zeitgenössischen Farbfernseh-Werkstatt gezeigt.
Auch waren Einblicke in die Technik von 1967 - mit Röhrenheizwerken und martialischen Hochspannungskäfigen - von der Rückseite her möglich.

 

Thema der Sonderausstellung 2016:

"Unsere kleine Funkausstellung 1956"

 

Nachdem 2015 die Ausstellung „Radio nach Kriegsende: Die Geräte der Notjahre 1945-47“ sehr gut aufgenommen wurde, lautete der Titel diesmal „Unsere kleine Funkausstellung 1956“. Gezeigt wurde ein Querschnitt der Unterhaltungselektronik des Jahrgang 1956/57 – und der war schon erstaunlich vielfältig, denn neben Radios aller Art waren damals Fernseher, Plattenspieler und Tonbandgeräte am Start, dazu viele Exoten wie Tefifon, Minifon sowie Fernbedienungen.

 

 

 

 

 

 

 

Thema der Sonderausstellung 2015:

"Die Geräte der Notjahre 1945 - 1947"

Während unten die Radiobörse lief, wurde oben auf der Bühne eine Notgeräteausstellung mit verbreiteten und auch weniger bekannten Geräten aus der Zeit von 1945 bis 1949 präsentiert.
Große Hersteller wie z.B. Siemens, Telefunken, Blaupunkt, aber auch kleinere wie Lumophon und neu hinzugekommene wie Grundig wollten nicht auf die scheinbar beerdigte RV12P2000 verzichten. Diese kam in Neukonstruktionen und Adapterlösungen neben verschiedenen Volksempfänger-Teilen zu neuen Ehren. Auch handgemalte Skalen, Pappchassis und Konservendosen als Abschirmbecher waren in der Radioindustrie der unmittelbaren Nachkriegszeit Alltag.

Eine solche Ansammlung von Notgeräten an einem Platz war wohl seit 1949 nicht mehr zu sehen.

Wir möchten uns herzlich bei Alfons Höynck und allen Anderen bedanken, die mit Geräten und Informationen mitgeholfen haben die Ausstellung zu einem vollen Erfolg zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Besucherzähler